Suche

Flexibler aber weniger autonom
wer profitiert wie?

In der europäischen Erhebung über die Arbeitsbedingungen werden auch Daten aus der Schweiz ausgewertet und verglichen. Dabei zeigen sich überraschende Entwicklungen:

  • Heute können weniger Arbeitnehmende frei über Ihre Arbeitszeit entscheiden als noch im Jahr 2005.
  • Grundsätzlich hat die Selbstbestimmung in Arbeitsbelangen abgenommen, die Schweiz gleicht sich hier europäischem Durchschnitt an.
  • Die Autonomie von Mitarbeitenden hat durch die Digitalisierung der Arbeit zugenommen. Gleichzeitig beschneiden Kommunikationsmittel und Zielvorgaben die Autonomie.

Die Balance zwischen Flexibilität und Autonomie einerseits sowie Vorgaben und Kontrolle muss also immer wieder neu gefunden werden.

Hier gehts zur Artikel über die Ergebnisse im Bund 
Beim Seco finden Sie die Zusammenfassung der  Studie als Download