Suche

Zahl der Stellensuchenden steigt – wer auf Stellensuche ist, muss genauer analysieren

Registrierte Arbeitslosigkeit im April 2020 – Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende April 2020 153’413 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 17’789 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote stieg damit von 2,9% im März 2020 auf 3,3% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 46’115 Personen (+43,0%).

Man stelle jedoch eine Verlangsamung des Anstiegs der Arbeitslosen fest, liess das Seco ebenfalls verlauten.

Was heissen die Zahlen für die einzelne Person, die auf Stellensuche ist oder der eine Kündigung droht? Die Interpretationen sollte man nicht aus den Kommentarspalten der Veröffentlichungen lesen. Wir empfehlen immer wieder, auch die freien Stellen gegenüber zu stellen, besonders die im eigenen Bereich. Aktuell kann man lesen, dass es über 61’0000 freie Stellen in der Schweiz gibt. Eine Zahl, die nicht genau definiert, in welchen Branchen und welche Funktionen, das aber liest man auch nicht aus der Gesamtzahl der gemeldeten Stellensuchenden heraus. Erst wer tiefer analysiert, kann für sich die Antworten finden.

Hier gelangen Sie zum monatlichen Bericht „Die Lage auf dem Arbeistmarkt im April 2020“ des SECO.