Suche

Transformation – und zwar jetzt. Es war nie dringender

Jetzt ist es in allen Unternehmen und Organisationen an der Zeit die Modernisierung der Arbeitskultur und die aktive Neugestaltung der künftigen Tätigkeiten anzupacken. Vielen wurde Digitalisierungsschritte in den vergangenen Monaten echt aufgezwungen. Jetzt können daraus Chancen entstehen. Damit eine Reorganisation im Sinne von „New Work“ stattfinden kann, braucht es nicht nur die Eigenverantwortung der Mitarbeitenden, sondern das Vorbild der Führung mit mutigen Schritten zu Veränderungen von Strukturen und Prozessen. Überall gibt es in den Unternehmen hoch qualifizierte Fachkräfte und kreative Köpfe, die bereit sind neue Themen einzubringen und nicht auf die althergebrachte Weise zu agieren. Wenn das alles auf die Bereitschaft in der Organisation trifft, im Zuge des digitalen Wandels weniger auf Kontrolle und stärker auf Vertrauen zu setzen, dann gelingt’s.

Im Rahmen der Themenwoche Future of Work von Haufe zeigen Prof. Heike Bruch, Direktorin Institut für Führung und Personalmanagement, Universität St. Gallen und Dr. Sandra Berenbold, CEO der Energy Factory St. Gallen die 9 Schritte für echte Transformation auf.

Fazit: Der Wandel darf ernst genommen werden, reine Schönheitskorrekturen reichen nicht aus.

Hier geht zum Artikel:

Heike Bruch / Sandra Berenbold: New Work, jetzt! Neun Schritte für eine echte Transformation.

Für Schnell-Leser hier die 9 Schritte für eine echte Transformation

  1. Bewusstsein für Dringlichkeit der Transformation
  2. Sichtbares Commitment von oben
  3. Zukunftsbild für den Neustart
  4. Roadmapping –kurzfristige Aktivitäten ganzheitlich festlegen
  5. Moderne Führung stärken
  6. DNA systematisch im Netzwerk entwickeln
  7. New-Work-Spielregeln explizit machen
  8. Gesunde Hochleistung sichern
  9. Change-Monitoring und regelmäßige Pulse-Checks