Suche

Gegen 40% der Arbeitnehmenden fühlen sich durch ihre Arbeit gestresst

Zu diesem Ergebnis kommt der Barometer „Gute Arbeit“ von Travail.Suisse, dem unabhängige Dachverband der Arbeitnehmenden. In einer repräsentativen Umfrage gaben 1500 Arbeitnehmenden eine Bewertung über ihre Arbeitsbedingungen ab. Den Kriterien des Fragenkatalogs wurden drei zentrale Dimensionen zugeordnet: „Gesundheit“ (Belastung und Entlastung), „Motivation“ (Sinn, Entwicklungsmöglichkeiten) und „Sicherheit“ (Vertrauen, Einkommen, Perspektiven). Laut dieser Studie fühlen sich nahezu 40% der Befragten oft oder sehr häufig durch ihre Arbeit gestresst, während 90% Überstunden leisten. Die Umfrage zeigt auch auf, dass sich 55% der Antwortenden Sorgen um ihren Arbeitsplatz machen, 14% sind in hohem oder sehr hohem Mass besorgt.

Bewertung der Arbeitsbedingungen aus Sicht der Arbeitnehmenden: