Suche

Online-Veranstaltung von SKO, BPW und Juristinnen Schweizer zu New Work: Inspiration und Vielfalt ohne Führung?

Arbeit kann viel mehr sein als Broterwerb und finanzielle Absicherung. Die Menschen kommen zusammen und schaffen sich im besten Fall gegenseitig die Gelegenheiten, den eigenen Horizont zu erweitern. Eine so gestaltete,
gelingende Zusammenarbeit schafft für alle die Basis für persönliche Weiter-entwicklung.

Das Bild der Führung wandelt sich. Es gilt, die Zukunft des Arbeitens nicht mehr nur entlang von rigid einzuhaltenden Prozessen zu gestalten. Es ist ein fundamentaler Wandel im Gange, der das Verhältnis von Unternehmen und ihren Mitarbeitenden verändert.

Um die inspirierenden und sinnhaften Potenziale der Arbeit zu aktivieren, ist eine agile und fluide Umgestaltung der Arbeit die neue, unabdingbare Aufgabe.

Die Menschen in den Unternehmen wünschen sich verstärkt Flexibilität, Selbstorganisation und Teilhaben an den neuen Formen der Arbeit. Jedes Unternehmen sucht und findet da seinen eigenen Weg. Das ist auch gut so. Es entstehen immer mehr hybride und freie Rollen in der Zusammenarbeit und gleichzeitig kann sich eine grosse Unsicherheit einstellen.

Es gibt so viele neue Optionen und für viele Menschen wird es immer komplexer und unberechenbarer. Es gibt oft keine Best Practices für die nächsten Schritte. Umso wichtiger wird der Mut zum Experimentieren. Führungskräfte müssen neue Logiken in der Unternehmensführung und Arbeitsorganisation einführen. Zugunsten von mehr Kreativität wird verstärkt auf Selbstbestimmung und Selbstverantwortung, statt auf Hierarchie gesetzt.

Bei „Frauen an Bord!“ sprechen erfahrene Führungsfrauen über diese Aufgaben und darüber, wie sie neue Arbeit und das neue «positive Arbeitserleben» in ihren Organisationen gestalten und welche Kompetenzen sie dafür einsetzen.

Lassen Sie sich inspirieren für Ihre Führungsarbeit.

Hier geht’s zur Anmeldung.

Mit im Podium dabei, Ulrike Clasen Gründerin und Inhaberin von Netzwerk Kadertraining.
Nach einem Studium im HR Management und Organisationsentwicklung führt sie seit 20 Jahren ihr eigenes Unternehmen im Bereich Bildung und Beratung. Heute steht Netzwerk Kadertraining im Übergang zu einer Nachfolgelösung in ein kollegial selbstorganisiertes Unternehmen.