Suche

Fachzeitschrift «Frauenfragen» 2020: Digitalisierung der Erwerbsarbeit aus Geschlechterperspektive

Die Digitalisierung baut unsere Gesellschaft um. Sie revolutioniert nicht nur die Art und Weise, wie wir kommunizieren und konsumieren, sondern verändert auch die Arbeitswelt durch Automatisierung, Home-Office, neue Kompetenzanforderungen und Plattformarbeit.

In der neusten Ausgabe der Zeitschrift «Frauenfragen» der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen EKF, bündelt die aktuellen Debatten zu Digitalisierung und Erwerbsarbeit aus der Geschlechterperspektive.
Dabei werden wichtige Fragen aufgegriffen wie: Welche Auswirkungen hat dies auf Männer und Frauen? Drängt die Digitalisierung Frauen an den Rand oder kann sie dazu beitragen, Ungleichheiten abzubauen? Braucht es neue Regeln in der Erwerbsarbeit? Was bedeutet der digitale Wandel für die soziale Absicherung der Arbeitnehmenden?
Expertinnen aus Wissenschaft, Bildung, Politik und Praxis geben Antworten, analysieren aktuelle Entwicklungen und definieren Handlungsbedarf.

Die dreisprachige Fachzeitschrift wird einmal jährlich von der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen veröffentlicht. Darin finden die Leserinnen und Leser Grundlagen und Diskussionen zur schweizerischen Gleichstellungspolitik. Jede Nummer ist einem aktuellen Thema gewidmet.

Hier geht’s zur gesamten Reihe der Fachzeitschrift Frauenfragen der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen EKF

Die aktuelle Ausgabe Frauenfragen 2020 „Digitalisierung der Erwerbsarbeit aus Geschlechterperspektive“

Frauenfragen_Zeitschrift_November_2020