Suche

Die Schweiz steigt in Digitalisierungsranking auf

Pixabay

Auf der World Digital Competitiveness Rangliste 2018 der Elitehochschule IMD in Lausanne hat sich die Schweiz von Platz 8 auf Platz 5 verbessert. Das Ranking untersucht, inwieweit ein Land digitale Technologien einsetzt und erforscht, die zu einem Wandel der Regierungspraxis, der Geschäftsmodelle und der Gesellschaft im Allgemeinen führen. Dafür untersuchten die Forscher des IMD 63 Volkswirtschaften. Platz 1 des Rankings belegen dieses Jahr neu die USA. Sie überholen damit Singapur und Schweden.

Das Ranking stützt sich auf 50 ausgewählte Indikatoren, die in drei Faktoren unterteilt sind: Wissen, Technologie und Zukunftsfähigkeit. Die Schweiz verbesserte sich bei den zukünftigen Bereitschaftfaktoren, erlebte aber Rückgänge bei den Wissens- und Technologiefaktoren.

José Caballero ist Senior Economist am IMD World Competitiveness Center und hat an der Studie mitgearbeitet. Lesen Sie hier das Interview mit ihm von Caroline Freigang im Tagesanzeiger.

Erfahren Sie direkt beim IMD mehr über das Studiendesign oder laden Sie die Studie komplett herunter.