Suche

#bewerbenjetzt – Impulse für die Stellensuche, gerade jetzt

Stellensuche heute, in den Zeiten, in denen es Homeoffice und Kurzarbeit gibt, stellt die Menschen vor neue Herausforderungen. Vermutlich werden weniger neue Stellen veröffentlicht, bereits ausgeschriebene Stellen zurückstellt oder schon vereinbarte Bewerbungsgespräche verschoben. Das verunsichert viele Menschen, die auf der Stellensuche sind. Doch es muss nicht so sein.

In den letzten Wochen haben wir viele Bewerberinnen und Bewerber begleiten dürfen. Wir sehen, dass sie gerade jetzt Stellen finden, Bewerbungsgespräche führen und sich in ihren Kompetenzen, Stärken und Potenzialen zeigen können. Und die Nachricht ist, dass sie auch Stellenzusagen erhalten. Diese guten Beispiele machen Mut und zeigen, dass man etwas tun kann, um sich gerade jetzt erfolgreich zu bewerben.

Es gibt nach wie vor freie Stellen. Firmen und Organisationen suchen nach Talenten und fähigen Mitarbeitenden, gerade jetzt.

Hier für Sie 5 Tipps, wie es gelingen kann:

  1. Holen Sie sich Rat bei Expertinnen und Experten, die sich mit der Situation der beruflichen Veränderung gut auskennen. Lassen Sie sich gerade in diesen Zeiten bei Ihren Überlegungen zur persönlichen Strategie bei der Stellensuche beraten und begleiten. Trainieren Sie mit anderen zusammen die einzelnen Schritte. Sie werden entdecken, Ihr Einflussbereich ist viel grösser als Sie denken.
  2. Bleiben Sie selbstbewusst und setzen Sie das Wissen um Ihren persönlichen Mehrwert bei der Stellensuche strategisch ein. Es ist Ihr USP, der Ihnen auch in der Krise die Türen öffnen kann. Formulieren und beschreiben Sie Ihre ganz persönlichen Stärken, Ihre Kompetenzen und Potenziale, auch vor dem Hintergrund der veränderten Arbeitssituation in diesen Zeiten der Krise.
  3. Bleiben Sie dran an der Stellensuche und finden Sie raus, wo kann ich meinen besonderen Nutzen in der besonderen Situation heute bieten Stellen Sie sich die Frage, wie kann ich in der Firma, der Organisation helfen, was haben die Menschen dort für ein Problem. Stellen Sie sich auf das ein, was gerade geht und gehen Sie mit, mit dem Rhythmus der Firmen, bei denen Sie sich bewerben. Vielleicht dauert der Bewerbungsprozess etwas länger. Alles wird jetzt virtuell aufgegleist. Bleiben Sie gelassen und geduldig und doch, kümmern Sie sich darum, dass Sie Antworten erhalten.
  4. Netzwerken Sie weiter, anders und gerade jetzt. Sie können zurzeit sogar noch besser und zielführender netzwerken. Denken Sie daran, Sie können die Menschen zurzeit virtuell viel besser erreichen. Lassen Sie Kontakte wieder neu aufleben. Zum Beispiel über XING und Linkedin. Sorgen Sie dafür und melden Sie sich proaktiv bei den Personen, die Ihnen bei der Stellensuche und der Recherche weiterhelfen können. Machen Sie mit bei kostenlosen online-Meetings und gratis online-Workshops. Zeigen Sie sich und vergrössern Sie so Ihr Netzwerk.
  5. Trainieren Sie ganz konkrete Situationen der Stellensuche und holen Sie sich praktische Tipps für Ihre persönlichen Fragen und Herausforderungen. Zum Beispiel, wie Sie sich per Video im Bewerbungs-Interview optimal präsentieren. Sprechen Sie mit Ihren Freunden und Kollegen über die virtuellen Kanäle und lassen Sie sich auch von Ihnen unterstützen. Warum nicht einmal eine Video-Bewerbungsgespräch so üben. Das macht viel Sinn und Sie werden sich vorbereiteter und sicherer fühlen.