Suche

Geld macht schon glücklich

Geld macht nicht glücklich, lautet eine Lebensweisheit. Stimmt so nicht ganz, haben Forscher nun ­herausgefunden. Eine internationale Studie zeigt, dass Finanzen durchaus zur Zufriedenheit beitragen können, wenn man sie denn richtig einsetzt. Ausgeben soll man sein Geld nicht für Materielles, sondern für Dienste, die einem mehr Freizeit ermöglichen, also beispielsweise Putzpersonal, Babysitter, Pizzakurier oder Gärtner.

Zeit, so schreiben die Autoren der Studie, sei zu einem raren Gut geworden, weshalb sich eine Mehrheit der Menschen gestresst fühle. Das führe zu Ängsten, Verstimmungen und Schlafproblemen, was sich negativ auf die Gesundheit auswirkt. Viele seien regelrecht ausgehungert danach, wieder einmal einfach Zeit zu haben, ohne festen Plan oder Termine.

Hier geht’s zum Beitrag in der Sonntagszeitung