Suche

2 – 20 – 7 plus 15, diese Zahlen stehen für einen Recruiting-Erfolg 😊

Wir lösen gerne auf, was es mit den Zahlen auf sich hat:

2 Wochen lang stand unsere Einladung für eine «coole, neu geschaffene Stelle» auf LinkedIn

20 Kontakte mit spannenden Bewerbenden, die im Umfeld des Hybrid Learning arbeiten wollen

7 zeitversetzte Interviews mit starken Antworten und spannenden Aussagen der Bewerbenden

15 Stunden gemeinsame Arbeit im Team, um die richtige Entscheidung zu treffen

Es war uns eine Freude, die Menschen kennengelernt zu haben, und wir danken allen, die sich bei uns beworben und die Schritte mitgemacht haben. Und dann unsere weitere Freude: Wir haben die ideale Bewerberin gefunden und ein tolles, neues Teammitglied gewonnen. 😊

Warum es uns wert ist, das mit Euch zu teilen?

Weil wir finden, dass dies ein neuer, perfekter und gangbarer Weg im Recruiting ist, über den wir schreiben und sprechen dürfen. Unsere Kundinnen und Kunden haben Fragen zu Karriere und Laufbahn und den besten Strategien für einen Stellenwechsel.

Wir finden, es gibt kaum einen schnelleren und einfacheren Weg für Fach- und Führungskräfte, Kader und Akademikerinnen und Akademiker, mit den Wunsch-Unternehmen in Kontakt zu kommen. Damit meinen wir nicht den «open-to-work»-Sticker. Es gibt viel mehr Möglichkeiten für Bewerbende, wie auch für die suchenden Unternehmen und Organisationen. Also: Profil schärfen, Augen auf, wachsam sein und schnell reagieren.

Und für uns war auch schön und befriedigend, dass wir von den Personen, die schlussendlich nicht in die Position gekommen sind, gute und positive Rückmeldungen in Bezug auf den Prozess und unsere Kommunikation erhalten haben. Das ist uns wichtig.

Nur wenn es gelingt, dass ein Bewerbungsprozess ohne Stress, auf Augenhöhe und mit gegenseitiger Wertschätzung durchgeführt werden kann, können die besten Ergebnisse erwartet werden. Das wissen wir und viele andere Unternehmen und Personalsuchende auch.

Die Zeichen der Zeit gehen klar in die Richtung, dass Unternehmen und Organisationen ihre Employer-Branding-Aktivitäten verstärken und erstklassige Candidate Experience bieten wollen. Hinter den Begriffen versteckt sich die Absicht, sich bei den Bewerbenden von der besten Seite zu zeigen und für alle positive Erfahrungen zu kreieren.

Das ist nicht nur der Top-Recruiting-Trend aus 2022, sondern lässt für die Bewerbenden auch viel grössere Erkenntnisse über das Unternehmen zu. Unter Candidate Experience versteht man alle Erfahrungen und Wahrnehmungen, die ein Bewerber oder eine Bewerberin im Laufe des Bewerbungsprozesses gesammelt hat – und zwar von der Stellenausschreibung bis hin zum Onboarding.

Innerhalb der kommenden Jahre wird sich der Bewerbungsprozess verändern. Alles wird schneller gehen, verschiedene Kanäle werden zur Verfügung stehen und das Vorstellungsgespräch via Videokonferenz wird zur Norm werden. Ganz spannend finden wir, dass viele der Menschen, die sich bewerben, schon darauf vorbereitet sind.

Viel Erfolg allen, die jetzt suchen und sich zeigen.